Vorstellung

 

Unser Krankenhaus befindet sich in der Hauptstadt von Plattensee, am westlichen Teil von Siófok und in der angenehmen Umgebung mit Park.

Die in 1968 etablierte Institution, die gleichalterig mit der Einweihung der Stadt von Siófok, spielt eine sehr wichtige Rolle in der Heilung der Kranken wegen des Resultats der ständigen Entwicklung.

Die Institut versorgt auch die Touristen, die ihre Freizeit hier verbringen und auch die Arbeitsnehmer und die Bewohner der Siedlungen und Städte, die am südlichen Teil von Plattensee, vom Balatonvilágos bis Fonyód und die zugeordneten Siedlungen des Komitats Somogy.

Das Krankenhaus 327 Betten, 8 stationäre Abteilungen, 794 wöchentlich fachärztlich Stundenzahl versichert die Versorgung sowohl für die Gelegen, als auch die Ambulanten.

Die Abteilungsstruktur, die Bettanzahl, die diagnostischen Fachordinationen der Ambulenten des Krankenhauses entdecken die Bedürfnisse aller Bewohner.

In der Folge des Tourismus fluktuirt die Anzahl der Bewohner hauptsächtlich in der sommerlichen Etappe.

Die fächliche Versorgung mit hohem Niveau muss für die Innen- und Ausländer versichert werden. Der Zustand der Patienten, die nicht der Versorgungsgebiet gehören wegen ihres beständigen Wohnortes erfordert akute chirurgische Versorgung im grössten Teil der Fälle.

Das Matrixsystem der chirurgischen Station fügt sich sehr gut in veränderlichen Aufgaben, die etapische veränderliche Bedürfnisse der Traumatologie, Urulogie und Bauchchirurgie. Die Isolation der Septischen Kranken ist gelöst. 72 Betten der Organisationseinheit ist verteilt in 3 Abteilungen. In Chirurgie hat 32 Betten, sowohl Traumatologie, als auch Urulogie 20-20 Betten.

Die Matrixabteilung der internen Abteilung  mit 99 Betten ist entscheidende Versorgungseinheit des Krankenhauses. Unter vielfaltigen Gebiete der Branche ist heraushebend die kardiologische und gastroenterologische Betreuung.

In letzter Zeit spielt eine bedeutende Rolle die Betreuung der Niere- und Stoffwechselkranken seit der Tätigkeit der Blutwäschestation/ Dialysestation, sogar wir verfügen über 5 Nephrologiebetten innen der Matrixabteilung. Zwischen den Rahmen der Organisationseinheit funktioniert entsprechend die Verpflegung der Zuckerkranken.

Die Abteilung der Geburtshilfe und der Gynäkologie versorgen dem gebietgehörenden Einwohnerschaft mit 45 Betten.
In der Folge der Renovierung der Abteilung der Geburtshilfe im Jahre 2007 ist die Schöpfung der entsprechenden geburtshilfigen Bedingungen der zeitgemässigen Betreuung geschehen. Statt des heutigen zurAbteilung verbundenen chirurgischen und gynäkologischen Operationsraum ist im Rahmen von TIOP 2.2.4 der der zentralische Operationsblock zustande gekommen, der die hochniveauvolle Versorgung und moderne, zentralische Operationsdienstleistungen versichert.

Die akutischen und lebensgefährlichen Kranken wird auf 8 Betten der Intensivabteilung betreut.

Der Modernisierung der Infrastruktur  kommt in der Reihe des Rahmens des Wettbewerbs.

In der Neurologie befindet sich 30 Betten, in der Hals-Nase-Ohr Abteilung  schliesst man kleine und mittlere Operationen auch, bei einigen grösseren Operationen werden noch Spezialisten angestellt.
Seit 2012 gibt es eintägliche Augenhilkunde. Im Zentraloperationsraum werden die Augen- und HNO-Operationen durchgeführt.

Auf der Kinderheilkunde befindet sich 36 Betten, unter deren es 4 Betten Kinder-HNO gibt.
Die kronische Abteilung verfügt über 23 Betten, aber die Betreuung dehnt sich nur aufs Gebiet von Siófok aus.

Im Krankenhaus funktionieren Ordinationszimmer, in deren fachgemässige Versorgung läuft, und es gibt 24 stündigen Dienst für Notfälle.

Die PAtinten können sich an fizikotherapischen und heilgymnastischen Übungen teilnehmen.

Im Krankenhaus gibt es auch Labor und RAdiologie, die mit modernischen Mitteln ohne Schwierigkeiten arbeitet. Die labordiagnostischen Dienstleistungen (bakterologische, serologische und zytologische) funktionieren .
Die Pathologie legt grosse Betonung auf Histologie.

Weiterhin befindet sich im Krankenhaus Psychiatrie, Dermatologie  und Tuberkolosefürsorgestelle.

Die Verwirklichung des TIOP 2.2.4 Wettbewerbs erreicht das Krankenhaus ein modernes einheitliches komplx System in Krankenversorgung, damit die Wartenszeit abnimmt und Die Kapazitäten maximal ausgenutzt werden können.

Das Netz im Krankenhaus ist geeignet für Datenangaben und- lieferung.Im Krankenhaus gibt es „Hírlevél”-dienstleistung, die zu innerer Kommunikation unter den Abteilungen und Management zu brauchen ist.

Die Ungarischen Standardisierungskörperschaft beweist in 2003 das integrierte Qualitätsmanagementssystem unserer Institut, was sich auf Handbuch 2.0 für MSZ EN ISO 9001:2001 ausdehnt.

Ständig werden die proffessionalen Prozesse entwickelt.

In 2009 werden neuere Veränderungen und Entwicklungen eingeführt, was auf MSZ EN ISO 9001:2009 basiert.
Wegen der immer mehr Wettbewerbe wurden die Infrastruktur der Institut entwickelt und auch Akutversorgung ( TIOP 2.2.2) und Strukturveränderungsstützende Infrastrukturentwicklung in Gelegenkrankenversorgung (TIOP 2.2.4/09/1).

Neben dieser beteudenden Wettbewerbe beschäftigt sich das Krankenhaus mit der Entwicklung derGebäudeenergetik und Modernisierung der Beleuchtung im Rahmen des Wettbewerbs  KEOP-2009 5.3.0/A.

In januar 2012. wurde das  Projekt verwirklicht, damit das Gebäude abgedicht, die Fenster gewechselt, die Heizung modernisiert wurden, sogar die Erscheinung des Krankenhauses erneuert.

Alle Arbeiter des Hospitals bestreben auf die höchsten Niveau der Versorgung, damit die Kranken zufriedener sind und wenden sich zu den Angestellten der Institut mit Vertraunen.

Hozzászólások

 

Keresés